Suchen
Suchen
Design:
|
Coding:

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
der bsv-production GmbH

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen („Kunde“) und der bsv-production GmbH („BSV“ bzw. „wir“) mit Sitz in Glarus Nord (Schweiz), insbesondere die Nutzung des Aerialstage Onlinestore.


1. ALLGEMEINES / GELTUNGSBEREICH

1.1 Diese AGB gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden, insbesondere für die Einräumung von Nutzungsrechten an Filmrohmaterial (Footage-Material/Clip). Diese AGB gelten unabhängig davon, ob der Clip gegen Entgelt oder unentgeltlich (als sogenannter Free-Clip) erworben wird.

1.2 Wir behalten uns vor, diese AGB jederzeit anzupassen. Massgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung der AGB.

1.3 Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.


2. VERTRAGSSCHLUSS / BEZAHLUNG / LIEFERUNG / WIDERRUFSRECHT

2.1 Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Vertragsangebot ab. Der Kunde hat vor der Bestellung zu überprüfen, ob die Spezifikationen des Footage-Materials seinen Wünschen und Bedürfnissen entsprechen.

2.2 Der Zugang der Bestellung des Kunden wird üblicherweise innerhalb von 24 Stunden von uns bestätigt. Wir haben drei (3) Werktage nach Zugang der Bestellung Zeit, das durch die Bestellung unterbreitete Vertragsangebot mittels Bestellbestätigung anzunehmen. Wir sind berechtigt, ohne Angabe von Gründen, die Bestellung abzulehnen.

2.3 Der Vertrag mit dem Kunden kommt durch die Bestellbestätigung unserseits (z.B. via E-Mail) oder durch Leistungserbringung (z.B. Versand) zustande.

2.4 Die Lieferung des Footage-Materials erfolgt grundsätzlich per Download. Eine physische Lieferung des Footage-Materials ist nach vorheriger, gesonderter Vereinbarung möglich.

2.5 Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder nur teilweisen Verfügbarkeit physischer Lieferungen wird der Kunde unverzüglich informiert. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt.

2.6 Der Kunde ist berechtigt, vor Bestellung des Footage-Materials dieses mit unserem Wasserzeichen kostenlos herunterzuladen und in Layout-Filmen bzw. –Videos (mit dem Wasserzeichen) kurzzeitig als Platzhalter zu verwenden (vgl. dazu auch Ziff. 3.8). Kostenlos heruntergeladenes Material darf weder weitergegeben, veröffentlicht noch kommerziell verwendet werden.

2.7 Der Gesamtpreis richtet sich nach der Bestellbestätigung und beinhaltet grundsätzlich den Preis für das Nutzungsrecht am Footage-Material inklusive Versandkosten (per Postweg oder Download), die Kosten des Datenträgers und die am Tage des Bestelldatums gültige Mehrwertsteuer.

2.8 Grundsätzlich gilt Vorauskasse. Der Gesamtpreis ist innerhalb von fünf Tagen nach Versand der Bestellbestätigung zahlbar. Nach Ablauf von fünf Tagen gerät der Kunde automatisch und ohne Mahnung in Verzug. Nach Ablauf von 10 Tagen ab Versand der Bestellbestätigung behalten wir uns den sofortigen Rücktritt vom Vertrag vor.

2.9 Der Kunde ist nicht berechtigt, den zahlbaren Gesamtpreis ganz oder teilweise mit Gegenforderungen gegen uns zu verrechnen.

2.10 Für die physische Lieferung (z.B. auf externer Festplatte) fallen zusätzlich Versand- sowie Materialkosten an.

2.11 Die Liefer- und Leistungsfristen richten sich nach der Bestellbestätigung. Sie verlängern sich um denjenigen Zeitraum, in welchem sich der Kunde in Zahlungsverzug befindet.

2.12 Der Kunde ist verantwortlich für die Erfüllung sämtlicher Einfuhrvorschriften des Bestimmungslandes. Er ist insbesondere verantwortlich für die Erfüllung sämtlicher zollrechtlicher Formalitäten sowie die Deklaration und Abfuhr sämtlicher anwendbarer Steuern und Abgaben.


3. VORBEHALTENE RECHTE / NUTZUNGSRECHTE DES KUNDEN

3.1 Das Footage-Material ist rechtlich geschützt. Das Urheberrecht an sämtlichen Materialien liegt bei uns oder bei unseren Lizenzgebern. Wir behalten uns vor, eine Nennung der Urheber des Materials an geeigneter Stelle zu verlangen. Der Kunde akzeptiert mit der Bestellung die Pflicht zur Nennung des Urhebers auf unser Verlangen.

3.2 Wir behalten uns das Eigentum an physisch gelieferten Materialien bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Grundsätzlich gilt Vorauskasse.

3.3 Der sachliche, örtliche und zeitliche Umfang des Nutzungsrechts bestimmt sich primär nach der Bestellbestätigung. Das Nutzungsrecht beinhaltet soweit nicht anderweitig spezifiziert, die urheber- bzw. leistungsschutzrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte (Lizenzrecht). Inhaltlich beschränkt sich das Nutzungsrecht auf die Nutzung in Video oder Film gemäss den nachfolgenden Bestimmungen.

3.4 Ist das vertragsgegenständliche Footage-Material gemäss diesen AGB in ein Video bzw. Film des Kunden eingebunden, ist der Kunde bzw. dessen Kunde frei, diesen Film zu nutzen und zu verwerten, dies gilt insbesondere für das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht (z.B. Nutzung und Verwertung auf Bild-, Ton-, Bildton- oder Datenträgern) und den damit verbundenen Nebenrechten (z.B. Sende-, Aufführungs-, Vorführungs-/Kinorecht, Messe-, Abruf- und Onlinerecht etc.) sowie Werbe- und Multimediarecht. Das Einbindungsrecht in Video oder Film umfasst dabei auch das dazu erforderliche Bearbeitungsrecht.

3.5 Weiterlizenzierung und/oder Weitergabe des gelieferten Footage-Materials ist nicht zulässig. Die Weiterlizenzierung und/oder Weitergabe des seitens des Kunden hergestellten Films bzw. Videos unter Einbindung des Footage-Materials steht dem Kunden jedoch frei. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, die örtlichen, sachlichen oder zeitlichen Einschränkungen seines Nutzungsrechtes auf seinen Kunden zu überbinden. Der Kunde ist insbesondere nicht berechtigt, das Footage-Material selbst als Footage-(Roh-)Material weiterzuverkaufen oder als Muster bzw. Vorlage zu nutzen bzw. nutzen zu lassen, z.B. als Muster zur Gestaltung von Homepages, als Visitenkartenvorlagen, für elektronische Grusskarten, als Muster bzw. Vorlage zur Gestaltung von Drucksachen, als Foto zum Herunterladen etc. Das Footage-Material darf zudem nicht ohne vorherige gesonderte schriftliche Vereinbarung als Marke, Geschmacksmuster, Corporate Design, Logo, Unternehmenskennzeichen o.ä. verwendet oder zum Schutz angemeldet werden. Das Footage-Material darf insbesondere nicht ungenehmigt für Merchandise-Zwecke genutzt werden (z.B. zur Herstellung von Drucksachen wie Kleidern, Geschirr, Etiketten etc.).

3.6 Der Kunde verpflichtet sich, das Footage-Material nicht für rechts- oder sittenwidrige Zwecke, insbesondere strafrechtlich relevante, jugendgefährdende, wettbewerbswidrige oder persönlichkeitsverletzende Zwecke zu nutzen oder zu verwerten oder durch seine Kunden für solche Zwecke nutzen zu lassen. Der Einsatz des Footage-Materials ist insbesondere nicht für pornographische, sexistische, verleumderische, beleidigende, herabwürdigende, rassistische, diffamierende, diskriminierende und/oder religiös verletzende Darstellungen gestattet. Der Einsatz des Footage-Materials für unerlaubte Werbe- und Marketingmassnahmen, wie z.B. Spamming, ist ebenfalls unzulässig. Sollte einer der in dieser Ziffer genannten Fälle eintreten, wird der Kunde aufgefordert, das Footage-Material unverzüglich aus dem Video/Film löschen. Werden wir in einem solchen Zusammenhang verantwortlich gemacht resp. in Regress genommen, hält uns der Kunde zudem für sämtliche Schäden und Kosten, inklusive Anwalt- und Verfahrenskosten, vollumfänglich schadlos.

3.7 Weitere Nutzungs- bzw. Verwertungshandlungen des Kunden sind ohne vorherige schriftliche Zustimmung nicht gestattet.

3.8 Verwendet der Kunde das Footage-Material vor Bestellung mit unserem Wasserzeichen (vgl. Ziff. 2.6), werden in diesem Zusammenhang keine Nutzungs- und/oder Verwertungsrechte übertragen. Dem Kunden ist es untersagt, das Wasserzeichen zu verändern bzw. zu entfernen und das Material für andere Zwecke als für zeitlich beschränkte Layout- bzw. Akquisezwecke zu verwenden.

3.9 Der Kunde ist verpflichtet, den unbefugten Zugriff auf das Footage-Material durch seine Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen, Subunternehmer oder Dritte durch geeignete Massnahmen zu verhindern.

3.10 Wir sind berechtigt, unbeschadet eines etwaigen Schadensersatzanspruchs bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden (auch bei Zahlungsverzug), vom Vertrag zurückzutreten und die erbrachten Lieferungen und Leistungen zurückzuverlangen. Dabei kann der Kunde auch verpflichtet werden, das Footage-Material zu löschen und dies nachzuweisen.

3.11 Soweit das Footage-Material nach vorheriger, gesonderter Vereinbarung als Einzelfoto bestellt und bezahlt wurde, ist der Kunde berechtigt, dieses Foto entsprechend den Ziffern 3.1 – 3.12 zu nutzen und zu verwerten.

3.12 Erlangt der Kunde Kenntnis von einem rechtswidrigen Gebrauch des Footage Materials durch dessen Kunden, Hilfspersonen oder Dritte, ist er verpflichtet, uns darüber zu informieren und in Absprache mit uns Abwehrmassnahmen zu treffen soweit ihm diese zumutbar sind.


4. GEFAHRENÜBERGANG

4.1 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des vertragsgegenständlichen Footage-Materials geht mit der Übergabe zum Versand durch die Post oder einen Kurier an unserem Sitz oder mit Absenden des Links für den Download auf den Kunden über. Weist der Kunde nach, dass der Download aus Gründen, die der Kunde nicht zu verantworten hat, gescheitert ist, erhält der Kunde eine kostenlose Nachlieferung.

4.2 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des verkauften Footage-Materials geht zudem auf den Zeitpunkt auf den Kunden über, an dem er mit der Bezahlung des Gesamtpreises in Verzug gerät.


5. GEWÄHRLEISTUNG

5.1 Grundsätzlich ist jegliche Gewährleistung ausgeschlossen soweit nicht anders vereinbart oder nachfolgend explizit vorgesehen.

5.2 Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, Fehler in Daten unter allen Anwendungsbedingungen vollständig auszuschliessen. Eine Funktionsbeeinträchtigung, die aus Hardwaremängeln, Umgebungsbedingungen, Fehlbedienungen u.ä. resultiert, gilt nicht als Mangel.

5.3 Der Kunde wird das gelieferte Footage-Material unverzüglich, spätestens innerhalb von zwei (2) Wochen nach Lieferung untersuchen und allfällige Mängel schriftlich rügen. Dies gilt insbesondere bezüglich der Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit des Formats. Fehler, die hierbei festgestellt werden oder bei Beachtung der üblichen Sorgfalt ohne weiteres feststellbar wären, müssen uns unverzüglich per E-Mail mitgeteilt werden. Andernfalls gilt der Vertragsgegenstand als vorbehaltlos genehmigt. Beizufügen ist eine genaue Fehlerbeschreibung.

5.4 Die Verwendbarkeit des Footage-Materials und die Eignung für einen bestimmten Zweck liegen im Verantwortungsbereich des Kunden. Der Kunde informiert sich selbst vor Bestellung über Inhalt, Funktion und Format des Footage-Materials. Irrtümer diesbezüglich gelten nicht als Mangel im Sinne dieser Ziffer 5 und berechtigen auch nicht zum Rücktritt vom Vertrag. Unsere Gewährleistung erstreckt sich zudem nicht auf Mängel, die durch äussere Einflüsse, Bearbeitungen seitens des Kunden (z.B. durch die Einbindung des Footage-Materials in einen Film) oder durch das Nichteinhalten der Nutzungsbedingungen verursacht werden. Jegliche Gewährleistung entfällt, soweit der Kunde das Footage-Material selbst ändert und/oder durch Dritte ändern lässt.

5.5 Bei Sachmängeln können wir den Mangel wahlweise durch Nachbesserung beseitigen oder Ersatzlieferung leisten.

5.6 Wir können die Gewährleistung verweigern, solange der Kunde die geschuldete Vergütung noch nicht (vollständig) bezahlt hat.

5.7 Den Kunden trifft eine Mitwirkungspflicht bei der Feststellung und/oder Beseitigung von Mängeln, soweit ihm die Mitwirkung zumutbar ist.

5.8 Die Gewährleistungsfrist beträgt ein (1) Jahr ab Versand des Links für den Download bzw. bei physischer Lieferung ab Übergabe des Footage-Materials an das Transportunternehmen. Sofern das Footage-Material für den persönlichen oder familiären Gebrauch des Kunden bestimmt ist, beträgt die Gewährleistungsfrist zwei (2) Jahre.

5.9 Sofern ein behaupteter Mangel nach entsprechender Untersuchung nicht einer unserer Gewährleistungsverpflichtung zuzuordnen ist, sind wir berechtigt, den üblichen Stundensatz für die erbrachte Tätigkeit und Aufwendungsersatz abzurechnen.


6. HAFTUNG

6.1 Jegliche Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist vollumfänglich ausgeschlossen. Wir haften ausserdem nicht für mittelbare Schäden und/oder entgangenen Gewinn des Kunden oder seiner Vertragspartner. Wir haften nicht für den Verlust von Daten und/oder Programmen, Datenbanken etc., der durch den Einsatz des Vertragsgegenstandes entsteht, insbesondere wenn der Schaden darauf beruht, dass es der Kunde unterlassen hat, Virenabwehr oder Datensicherungen o.ä. durchzuführen.

6.2 Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Ansprüche aus uns zurechenbaren Personenschäden.

6.3 Die Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten unserer Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

6.4 Soweit wir mit Links den Zugang zu anderen Websites ermöglichen, sind wir für die dort enthaltenen Inhalte nicht verantwortlich. Wir machen uns die fremden Inhalte nicht zu Eigen.

6.5 Krieg, Bürgerkrieg, Exportbeschränkungen bzw. Handelsbeschränkungen aufgrund einer Änderung der politischen Verhältnisse sowie Streiks, Aussperrung, Betriebsstörungen, Betriebseinschränkungen und ähnliche Ereignisse, welche die Vertragserfüllung unmöglich oder unzumutbar machen, gelten als höhere Gewalt und befreien die Vertragsparteien für die Dauer ihres Vorliegens von der Vertragserfüllung. Die Vertragsparteien sind verpflichtet, sich hierüber zu benachrichtigen und ihre Verpflichtungen den veränderten Verhältnissen nach Treu und Glauben anzupassen.


7. PRÜFUNGSPFLICHT DURCH DEN KUNDEN

7.1 Der Kunde ist verpflichtet, die Verwendung und Nutzung des Footage-Materials durch ihn und/oder seinen Kunden (Abnehmer seines Videos/Films) auf seine Rechtmässigkeit zu prüfen. Dies gilt insbesondere für Einwilligungen, Genehmigungen u.ä., die durch die jeweilige durch den Kunden veranlasste Verwertung und Nutzung des Footage-Materials erforderlich sein können (z.B. wenn Personen, Kunstwerke, Architektur, nicht öffentlich zugängliche Plätze, Marken, Unternehmenskennzeichen, Design, etc. erkennbar sind).

7.2 Sollte unter dem einzelnen Footage-Clip der Zusatz «Model-Vertrag» stehen, haben die im Footage-Clip erkennbaren Personen eingewilligt, in einem Film/Video des Kunden gezeigt zu werden. Ob etwaige Rechte Dritter durch das im Footage-Material Abgebildete und durch die konkrete Nutzung seitens des Kunden entstehen bzw. verletzt werden, muss der Kunde selbst prüfen. Für den Fall, dass Dritte uns direkt in Anspruch nehmen, hält uns der Kunde für sämtliche Schäden, inklusive der Kosten der Rechtsverteidigung, vollumfänglich schadlos.


8. DATENSCHUTZ

8.1 Der Kunde stimmt der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten zwecks Abwicklung der Bestellung ausdrücklich zu. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn der Kunde uns diese im Rahmen der Bestellung oder bei Eröffnung eines Kundenkontos freiwillig mitteilt. Wir verwenden die von ihm mitgeteilten Daten ohne seine gesonderte Einwilligung ausschliesslich zur Erfüllung und Abwicklung seiner Bestellung und für eigene Marketingzwecke.

8.2 Bei Anmeldung zum Newsletter dürfen wir die E-Mail-Adresse des Kunden für Werbezwecke nutzen, bis sich der Kunde vom Newsletter abmeldet. Die Abmeldung ist jederzeit unter info@aerialstage.com möglich. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte für Zwecke der Werbung.

8.3 Wir sind berechtigt, Daten auf Servern im Ausland zu speichern.

8.4 Wir verwenden Cookies, um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Einige Cookies (sog. Sitzungscookies) werden am Ende der Browsersitzung wieder gelöscht, andere Cookies verbleiben auf dem Rechner des Kunden (sog. dauerhafte Cookies). Diese ermöglichen uns, diesen Rechner beim nächsten Besuch wieder zu erkennen, sie dienen der Begrüssung mit dem Benutzernamen des Kunden und befreien ihn bei Folgebestellungen von der erneuten Eingabe seines Passwortes oder vom Ausfüllen von Formularen mit seinen Daten.


9. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

9.1 Sollte eine Bestimmung dieser AGB nichtig sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine wirksame, wirtschaftlich möglichst gleichartige Bestimmung.

9.2 Änderungen und Ergänzungen dieser AGB sind nur dann wirksam, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden. Dies gilt auch für die Abänderung bzw. Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

9.3 Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns gilt, auch wenn dieser seinen Firmensitz im Ausland hat, ausschliesslich Schweizer Recht unter Ausschluss der Bestimmungen des Wiener Kaufrechts (CISG) sowie der Bestimmungen des Bundesgesetzes über das Internationale Privatrecht (IPRG).

9.4 Gerichtsstand ist Glarus, Schweiz

Näfels, Januar 2016
Ihr bsv-production Team
Facebook Instagram